Erster GANZTAGS-KURS!

VON DER KALLIGRAPHIE ZUR HANDSCHRIFT

Wie oft habe ich den Satz schon gehört: „Ich habe keine Handschrift mehr oder besser – ich hatte nie eine! Kann ich trotzdem die Kalligraphie erlernen?“

Natürlich geht das, denn Kalligraphie bedeutet ja „schönes Schreiben“ und ist eigentlich „nur“ die geduldige Besinnung auf schöne Formen und Abstände im Schreibfluß. Das ist der Knackpunkt: die Geduld – sich die Zeit zu nehmen und auf das Schreiben als Kunst einzulassen, fast wie bei der Meditation. Dann gelingt es! Der Kurs ist also für alle FreundInnen der Schriftkunst geeignet. Sie können als AnfängerIn starten oder Ihre Praxis aus anderen Kursen weiter ausbauen bzw. mit anderen Kursinhalten kombinieren.

In diesem Kurs fangen wir mit einer klassischen Bandzugfeder an und enden beim Schreibfüller. Die Humanistische Kursive biet sich dafür besonders gut an, denn sie ist die Vorläuferin unserer Schulausgangsschrift.

Programm:

Vorab informiere ich ersten Teil kurz über ein paar historische Details zur kalligraphischen Schrift der Humanistischen Kursive.
Danach beginnen wir – zunächst mit dem Bleistift – mit Aufwärmübungen; das dient wunderbar zum „Ankommen“…
Daraufhin widmen wir uns ganz dem Schreiben mit der Bandzugfeder und schauen uns verschiedene Variationen von Alphabeten der „Humanistische Kursive“ an.

In der ca. einstündigen Pause gibt es eine kleine Mittagsmahlzeit vor Ort. Für die Verdauung und Inspiration besuchen wir kurz mein Ladenatelier, das um die Ecke liegt.

Im zweiten Teil werden wir die erworbenen Kenntnisse vertiefen und dann auf Ihre Handschrift übertragen. Es kann sowohl ein normaler Schreibfüller/Kolbenfüller, als auch Kalligraphiefüller erprobt werden. Wir „pimpen“ nun Ihre eigene Handschrift, indem wir Buchstaben, Schwünge oder Schreibweisen übernehmen und sie ins eigene Schriftbild übernehmen. Dazu schreiben wir kleine Texte und probieren so aus, was wie am Schönsten aussieht.

In der Kursgebühr enthalten:

  • Bandzugfeder (1,5mm) und Halter
  • Alphabete
  • Linienblätter
  • Übungspapier
  • verschiedene Büttenpapiere zum testen
  • Mittagessen und Wasser

Sie bringen bitte mit: 

  • Bleistift (HB und H2)
  • Großes Geodreieck
  • Weichen Radierer
  • Füller und Patronen / Kolbenfüller und Tinte
  • Mappe für Ihre Arbeiten

Ich stelle zur Verfügung:

  • verschiedene Tinten, Tusche, Papiere zum testen
  • Fachbücher zur Inspiration
  • Tintenfäßchen oder weitere Federn können gern vor Ort gekauft werden

Wenn Sie LinkshänderIn sind, teilen Sie mir dies bitte bei der Anmeldung mit. Ich bin zwar Rechtshänderin, aber ich habe mir theoretische Kenntnisse zum Thema angeeignet, die ich gern zeige.

Bitte geben Sie mir bei der Anmeldung Bescheid, damit ich Ihnen Infomaterial zur Verfügung stellen kann.

Teilnahmegebühr: 150,00 Euro inkl. MwSt..
Kursdauer von 11.00-16.00 Uhr inkl. Mittagspause plus Besuch im Atelier
Ort: AvidaZ Spanisch-Sprachschule, Weyertal 30, 50937 Köln – Sülz
Termin: 17. Juni 2018 – fällt leider aus!

Anmeldung
Für die Anmeldung nutzen Sie bitte das Kontakformular oder mailen mir unter info@agnete-sabbagh.de. Bitte vergessen Sie nicht dabei die eigenen Kontaktdaten zu hinterlassen. Dann schicke ich Ihnen eine schriftliche Bestätigung mit meiner Kontoverbindung. Sobald die Kursgebühr eigegangen ist, gilt der Workshop als verbindlich reserviert. Falls Sie den Kurs doch nicht wahrnehmen können, bitte ich Sie bis spätestens 10 Tage vorher abzusagen, damit ich ggf. den Platz neu vergeben kann. Danach kann ich aufgrund der Organisation und Vorbereitung leider keine Rückerstattung anbieten. Ich hoffe auf Ihr Verständnis.

Der Kurs findet statt, wenn mindestens 6 Anmeldungen vorliegen. Ich informiere Sie natürlich rechtzeitig darüber, falls er ausfallen sollte. Dann erstatte ich natürlich ohne Abzug Ihre Teilnahmegebühr.

 

Keine Kommentare

Kommentar schreiben